Corona

Liebe Eltern,

hier finden Sie alle wichtigen Informationen, die die Corona-Pandemie und unsere Schule betreffen. Sie wird laufend aktualisiert.

Liebe Eltern,

die Senatsverwaltung für Bildung hat Folgendes für die Berliner Grundschule festgelegt:

1.Schulwoche nach den Weihnachtsferien: 04.01.2021 – 08.01.2021

In der Schulwoche vom 04.01.2021 – 08.01.2021 wird ein „schulisch angeleitetes Lernen zu Hause“ (saLzH) stattfinden. Hierbei handelt es sich nicht um eine Verlängerung der Weihnachtsferien. Die Kinder werden zuhause über IServ ihre Lernaufgaben erhalten  oder in der Übergabestation der Schule die Aufgaben bekommen. Ein Präsenzunterricht vor Ort findet nicht statt.

Eltern, deren Kinder am Ende der Weihnachtsferien Covid-19-infiziert und/oder in häuslicher Quarantäne sind, müssen dies der Schule am 04.01.2021 melden. In dieser Schulwoche wird der Schule anhand des schulischen und regionalen Infektionsgeschehens eine Corona-Stufe für die darauffolgende Schulwoche zugeordnet.

2. Schulwoche nach den Weihnachtsferien: 11.01.2021 – 15.01.2021

Nachdem den Schulen auf Grundlage der gemeldeten Infektionen eine Corona-Stufe zugeordnet wurde, sollen die Schulen in der Schulwoche vom 11.01.2021 – 15.01.2021 unter den entsprechenden Infektionsschutzmaßnahmen wieder öffnen und Präsenzunterricht anbieten können. Anschließend greift dann wieder die wöchentliche Corona-Stufenplan-Zuordnung.

3.Vorbereitungen für das „schulisch angeleitete Lernen zu Hause“ (saLzH)

Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2-6 sind in den letzten Monaten mit der Lernplattform IServ vertraut gemacht worden und haben das Bearbeiten von Arbeitsbögen online geübt. Sicherlich werden die Schüler und Schülerinnen für die erste Schulwoche nach den Weihnachtsferien auch Arbeitsmaterialien in Papierform von den Kollegen und Kolleginnen erhalten.

4.Betreuungsanspruch für Ihre Kinder

In der Zeit vom 04. bis 08. Januar 2021 findet nur eine Notbetreuung statt, um die sozialen Kontakte zur Infektionsvermeidung so gering wie möglich zu halten. Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind und die keine andere Möglichkeit der Betreuung haben, können die Notbetreuung im Umfang von maximal 8,5 Stunden täglich in Anspruch nehmen. Eine Liste der beruflichen Tätigkeiten, aus der die Anspruchsberechtigung für die Notbetreuung hervorgeht, sowie eine Eigenerklärung zur Anspruchsberechtigung sind meinem Schreiben beigefügt.

Die Notbetreuung umfasst für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 die Zeit von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Die erweiterte Notbetreuung von 6:00 Uhr bis 7:30 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 3 möglich, wenn die Eltern einen Arbeitszeitnachweis darüber erbringen, dass sie vor 7:30 Uhr und nach 16:00 Uhr beruflich tätig sind. Für die anderen Jahrgangsstufen umfasst die Notbetreuung in der Regel die Zeit von 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr.

Für die Organisation der Notbetreuung ist es erforderlich, dass Sie umgehend bis Dienstag, den 15.12.20 die Eigenerklärung ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind wieder mit zur Schule geben.

Sobald ich weitere Informationen für Sie habe, leite ich sie Ihnen gern weiter. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie dann eine Email an: schulleitung-lindenhof-gs@gmx.de.  Das Sekretariat ist bis auf weiteres nämlich nicht besetzt.

Mit freundlichen Grüßen

M.Stein
(Schulleiterin)

Sie können den Brief vom 14.12.2020 hier ausdrucken>.

Eigenerklärung bei Notwendigkeit der Notbetreuung in der Schule - kann hier runtergeladen werden>

Anspruchsberechtigte Berufsgruppen für Notbetreuung - hier runterladen>

 

 

Lesen Sie hier den Brief der Schulleitung zur Maskenpflicht in Klasse 5 und 6 vom 1.12.2020>.

Den aktuellen Stufenplan der Senatsbildungsverwaltung finden Sie hier (Stand 29.10.2020)>.

 


Liebe Eltern,

sehen Sie folgende Online-Interviews mit Expertinnen und Experten zu Empfehlungen für Schulen und Kita in Zeiten von Corona:

- Prof. Dr. med. Frank Mockenhaupt, Kommissarischer Leiter des Instituts für Tropenme-dizin und Internationale Gesundheit an der Charité Berlin: https://youtu.be/hw4x7SF6Nf8

- Dr. med. Reinhard Bartezky, Vorsitzender des Berliner Landesverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V. und Mitglied im Vorstand des Bundesverbands: https://youtu.be/w1KcefvUzSE

- Dr. Eva Bielecki, Amtsärztin im Bezirk Steglitz-Zehlendorf: https://youtu.be/yNLDKBnOwQs


Bitte beachten Sie, dass während der Corona-Pandemie Eltern sowie schulfremde Personen auf dem gesamten Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen. Sie dürfen sich nicht ohne trefflichen Grund auf dem Schulgelände oder im Schulgebäude aufhalten.


Corona-AG

Seit diesem Schuljahr 2020/21 hat sich einen Corona-AG gegründet. Hier treffen sich einmal pro Woche Lehrkräfte, Erzieher/innen, Eltern sowie der Schulsozialarbeiter, um über alle Themen, die in Zeiten der Pandemie unsere Schule betreffen, zu beraten.

 

Wenn mein Kind krank wird...

Bitte nehmen Sie diesen Plan zum Umgang mit Atemwegserkankungen in der Schule>> zur Kenntnis. Darin finden Sie schematisch dargestellt, wie Sie sich verhalten, wenn Ihr Kind erkrankt sowie weitere wichtige Informationen zu Kontaktpersonen 1. Grades, zu Infektionswegen und warum der Mund-Nasen-Schutz so wichtig ist.

 

Aktueller Hygieneplan

Lesen Sie hier den aktuellen und verbindlichen Hygieneplan der Lindenhof-Grundschule>. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft müssen sich daran halten. Bitte sprechen Sie auch mit Ihren Kindern darüber.

Wichtige Unterlagen zum Thema finden Sie hier:

Hier finden Sie den aktuellen Hygieneplan der Senatsbildungsverwaltung Stand 04.08.2020>.

Handlungsrahmen der Senatsbildungsverwaltung für das Schuljahr 2020/21>

Weitere Informationen zur Schulöffnung: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/