Preisverleihung im Bundesrat

Der Höhepunkt dieser drei Tage, die im Zeichen des Schülerzeitungswettbewerbes der Länder standen, war die feierliche Preisverleihung am Freitag, den 14. September 2018 im Bundesrat. Unter großen Sicherheitsvorkehrungen durften wir den Bundesrat betreten. Dabei gab es eine feste Sitzordnung, nur drei Personen hatten Platz im Plenarsaal des Bundesrates. Schnell war entschieden, dass unsere drei Schüler/innen unten sitzen sollten und wir Begleitenden nahmen auf der Tribüne Platz. Stolz und voller Aufregung nahmen sie ihre Plätze ein.

Bereits vor Beginn war eine große Aufregung im Plenarsaal zu spüren. Familienministerin Franziska Giffey begrüßte einzelne Schülerzeitungsredaktionen und auch unser Laudator stellte sich im Voraus unseren aufgeregten Schüler/innen vor. Das tat allen gut, nahm es doch einen Teil der Aufregung auf allen Seiten.

Nach einem musikalischen Auftakt von United Swingett des Arndt-Gymnasiums Berlin- Dahlem wurden alle von der Moderatorin Gesa Dankwerth begrüßt. Zunächst überreichte unsere Familienministerin Frau Franziska Giffey den Sonderpreis EinSatz für eine besondere Gesellschaft.

Dann kamen wir dran: Unser Laudator, Herr Reinhard Hönighaus von der Europäischen Kommission, lobte die unterschiedlichen Formate unserer Europaausgabe, wie Reiseberichte, Beschreibung der verschiedenen Währungen in Europa sowie den Euro, Entstehung Europas, das Europaquizz und vor allem das Interview, das unsere Schüler/innen seinerzeit mit ihren neuen Mitschülern geführt hatten, die aus Syrein zu uns gekommen waren.
In einem kurzen Interview haben unsere beiden Redakteure vor dem Publikum mutig und selbstbewusst Fragen beantwortet.

Zwischen den einzelen Preisvergaben gabe es eine Breakdance-Einlage von Schülern unterschiedlicher Altersstufen. Der Bundesrat stand plötzlich in ganz anderem Licht da.

Am Ende gab es ein großes Gruppenfoto mit allen Gewinner-Redaktionen und den Organisatoren. Und wir hatten das Glück, mit dem derzeitigen Bundesratspräsidenten und Regierenden Bürgermeister und dem Schirmherren des Schülerzeitungswettbewerbes, Michael Müller, ein Foto zu machen. Dieser war erfreut, das die einzige Berliner Schülerzeitung, die gewonnen hatte, auch noch aus seinem Bezirk kam und gratulierte herzlich.

Nach reichlichen Fotos und einer kleinen Stärkung hat sich unser Team dann aufgemacht, um an der Führung durch den rbb teilzunehmen.

Das war eine anstrengende, aber großartige Zeit, die wir alle so schnell nicht vergessen werden. Leider konnten nicht alle Redakteure der Europa-Ausgabe mitkommen. Dafür werden wir berichten und alle können das hier nachlesen.

Hier kann man alle Gewinner nachlesen>.

Hier ein paar Tweets:
https://twitter.com/RegBerlin/status/1040534763067650049
https://twitter.com/RegBerlin/status/1040545897032179713
https://twitter.com/EUinDE/status/1040580182967549953