Summ, summ, summ...

...jetzt summt es auch bei uns im Schulgarten. Seit dem 10. April 2018 haben wir einen eigenen Bienenstock! Wie kam es dazu?

In den letzten 30 Jahren sind ca 75% aller Insekten ausgestorben, so leider auch unsere Bienen. Um die Bienen, die für das ökologische Gleichgewicht unverzichtbar sind, zu fördern und zu schützen, bieten DIE SCHUL-IMKER gGmbH der Gartenarbeitsschule Steglitz an, einen Bienenstock in Schulen einzurichten und zu betreuen. Das wollen wir gerne unterstützen. So können wir bei den Kindern Interesse für Natur und Naturschutz wecken und ihnen die wichtige Rolle der Bienen im ökologischen System erklären.

Am 10. April war es dann soweit. Herr Sommer von den SCHUL-IMKERN brachte uns einen Bienenstock. Dabei waren alle Kinder der beiden Schulgarten-AGs unter der Leitung von Frau Gergeleit und Frau Hartmann. Vorher haben die Schulgarten-AGs ein Projekt zu Wildbienen veranstaltet und sich mit dem selbsterbauten Insektenhotel> befasst.

Nachdem Herr Sommer den Kindern berichtete, wie Bienen leben, über Drohnen, die Bienenkönigin, die Wächterinnen, was man beachten muss und wie man sie schützen kann, wurde der Bienenstock eingerichtet. Zunächst wurden die Bienen durch das Aroma eines natürlichen Rauches nach der Anreise beruhigt, anschließend wurde dann das Flugloch geöffnet und die Bienen konnten die Umgebung erkunden.

Herr Sommer zeigte den Kindern auch, wie die Bienen in den Waben leben. Anschließend gab es ein Frühstück im Schulgarten bei Sonnenschein, gutem Brot mit Butter und verschienden Honigsorten. Dabei waren u.a. ein Frühlingshonig, Rapshonig und Sommerhonig. Alle konnten die unterschiedlichen Honige erkosten.

Diese Honige kann man zuküftig auf den Schulveranstatungen erwerben, so z.B. beim Lindenhof-Lauf und bei Sommerfest, aber auch 1x im Monat in einer großen Pause.