Es gibt nur eine Erde.
Aber viele Möglichkeiten für...

Nach­haltig­keit!

Klassenprojekte der Lindenhof-Grundschule und ihres Fördervereins zum Thema Nachhaltigkeit




Was ist Nachhaltigkeit? Lies sofort etwas darüber und klicke hier...



...oder lies zuerst die folgenden unglaublichen Schlagzeilen!





Die Erde hat Besuch!
Neugierige Außerirdische
kreisen um unseren Planeten!


Ufo sendet Daten! Was die unbekannten
Wesen schon über uns wissen:


Ufo-Logbuch

Menschen müssen essen.



Menschen müssen sich einkleiden.



Menschen brauchen Wasser zum Leben.



Menschen müssen heizen wenn es kalt ist.


Menschen brauchen Energie für Licht und elektrische Geräte.



Menschen brauchen Energie für Licht und elektrische Geräte.



Menschen müssen irgendwohin fahren und wieder zurück.



Menschen wollen Urlaub haben.



Menschen kaufen sich gerne tolle Dinge.



Menschen haben Tiere gern.







Ein Brief aus dem Weltraum verblüfft die Menschheit!


Sie sehen grün aus und wollen zu uns! Warum sie auf unserem Planeten aber so schnell nicht landen werden:
Liebe Menschen!
Bitte nicht er­schrecken! Wir Haltianer sehen zwar grün aus, aber wir sind friedlich! Als wir euren Planeten ent­deckt haben, wurden wir sehr neu­gierig! Also haben wir ein wenig eure Be­dürf­nisse er­forscht. Wir wissen nun schon, was ihr am meis­ten zum Leben und zum Über­leben braucht... Doch was wir kaum ent­deckt haben, ist Nach­haltig­keit. Liegt das daran, dass wir noch nicht so lange hier sind?

Wir wollen un­be­dingt auf Eurem Planeten landen und mit euch Freund­schaft schließen! Leider können wir Haltianer ohne Nach­haltig­keit nicht lange über­leben. Wir brau­chen Nach­haltig­keit wie die Luft zum Atmen. Wir müssen also sicher gehen, dass es Nach­haltig­keit auch bei euch gibt. Könnt ihr uns helfen und sie uns zei­gen? Unser Vor­schlag klingt so:



Zeigt uns, wo es Nach­haltig­keit bei euch gibt und wozu sie gut ist!

1. Wählt ein mensch­liches Bedürf­nis aus unserem Ufo-Log­buch aus!

2. Startet dazu ein Klassen­projekt, das sich mit Nach­haltig­keit aus­einander­setzt!

3. Eure Schule, eure Eltern und euer Förder­verein helfen euch dabei!

4. Jedes fertige Projekt wird in unserem Ufo-Log­buch ver­öffent­licht und mit Likes belohnt!  

5. Wenn wir erkennen, dass es genug Nach­haltig­keit auf eurem Planeten gibt, landen wir bei euch und wir feiern eine coole Party, ok?

Was meint ihr? Legt ihr gleich los? Es wäre super, wenn wir uns bald treffen können!

Viele Grüße aus eurem Orbit!
Die Haltianer






Unglaublich! Menschheit denkt Nachhaltig­keit neu!
Die Haltianer wollen uns erst dafür liken und danach bei uns landen! Was wir jetzt über Nachhaltigkeit wissen sollten:
Nachhaltigkeit ist, wenn Menschen so leben, dass alles, was sie für ihr Über­leben brau­chen, nicht für immer be­schädigt wird oder ver­loren geht. Zum Bei­spiel sollte ein Obst­bauer immer gut auf seine Apfel­bäume auf­passen und sie gut pflegen. Denn wenn er das nicht tut, geht es seinen Bäumen schlecht, sie tra­gen keine Äpfel mehr und er ver­dient kein Geld.

Eben­so soll­te ein Land mit sehr viel Regen­wald es nicht zu­lassen, dass wie ver­rückt Bäume gefällt werden, um mit dem Holz oder den frei werden­den Flächen schnelles Geld zu ver­dienen. Denn so schnell wie man Geld ver­dienen und aus­geben kann, so schnell kann kein Wald auf dieser Welt nach­wachsen. Und am Ende steht das Land nicht nur ohne Geld und ohne Bäume da, sondern auch unser Planet Erde ohne eine grüne Lunge. Man soll­te also nur so viele Bäume fällen, wie der Wald ver­kraftet.

Men­schen müssen aber auch auf­passen, dass sie die Luft, die Meere, die Flüsse oder die Felder nicht ver­schmut­zen, weil sie die Felder zu viel düngen, zu viel Fleisch aus der Massentierhaltung essen oder Dinge ver­bren­nen, um Energie zu ge­winnen. Zudem ist Müll ein gro­ßes Prob­lem, zum Bei­spiel von Ver­packungen, die nur ein­mal be­nutzt werden. Und wenn Men­schen zu viele Dinge kaufen, die sie eigent­lich gar nicht brau­chen oder Dinge her­ge­stellt werden, die nicht lange halt­bar sind, sorgt das zu­sätz­lich für Müll und ver­schmutzt unsere Welt.

Warum also Nach­haltig­keit? Weil wich­tige Bedürf­nisse nicht nur heute er­füllt werden müssen, sondern auch morgen. Und natür­lich weil wir nur einen Planeten zum Über­leben haben!




zurück nach oben


Abbildungen in auftretender Reihenfolge: (1) Erde, Gif-Datei, public domain: https://ian.macky.net/pat/map/globe.html
(2) Ufo: selfmade (3) Alien: selfmade (4) Erde Malerei: selfmade (5) Text, Gestaltung, übrige Inhalte: Herr Becker, Lindenhof-Grundschule 2020(c)